News

Wettkämpfe - Ergebnisse

Juli 2018
Felix Rijhnen Weltmeister im Speedskating

Beim Rennen über die Marathondistanz wurde der Darmstädter Felix Rijhnen am vergangenen Wochenende in den Niederlanden Weltmeister! Nach dem Weltmeistertitel im 10km Punkterennen im vergangenen Jahr, krönte sich der Südhesse jetzt durch eine Energieleistung mit dem Titel über 42,195km. Einen ausführlichen Artikel findet man auf echo-online.de. Herzlichen Glückwunsch!
KC

Juli 2018
SSG Blista Marburg Deutscher Meister im Goalball

Erst am letzten Spieltag der Goalball Bundesliga konnten sich die Aktiven der SSG Blista Marburg den Titel sichern. Nach einem spannenden Spiel gegen den Titelverteidiger vom BFV Ascota Chemnitz genügte die hauchdünne 10:9 Führung zum Gewinn des insgesamt elften Meistertitels. Details zum Spielverlauf finden sich auf der Seite des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sport-Verbands.
Gratulation!
KC

Juni 2018
Jörg Roßkopf Tischtennis Weltmeister im Doppel

Bei den 19th World Veteran Championships war Jörg Roßkopf (DJK BW Münster) - einer der ersten durch den OSPH betreuten Athleten - erfolgreich. Der derzeitige Herren-Bundestrainer setzte sich gemeinsam mit dem Österreicher Chen Weixingim im Finale gegen das russische Duo Georgii Rubinshtein/Aleksandr Savelev durch. Damit wurde er nach 1989 (damals mit Steffen Fetzner) zum zweiten mal Doppel Weltmeister. Im Einzelfinale trat er gegen seinen Doppelpartner an, das der Österreicher allerdings zu seinen Gunsten entscheiden konnte. So blieb im Einzel der Titel "Vizeweltmeister". Mehr zu den Welttitelkämpfen der Senioren auf tischtennis.de.
Herzlichen Glückwunsch!
KC

Juni 2018
Carolin Schäfer gewinnt Siebenkampf in Ratingen

Mit soliden Leistungen, einer persönlichen Bestleistung im Speerwurf und insgesamt 6.549 Punkten hat sich Carolin Schäfer für die EM in Berlin qualifiziert. Den ersten Tag in Ratingen startete sie mit starken 13,13 Sekunden über 100m Hürden. Darauf folgten 1,78 Meter im Hochsprung und 13,53 Meter im Kugelstossen. 23,73 Sekunden über 200 Meter rundeten den Tag ab und hinterließen eine Gesamtführende Carolin Schäfer, die mit 3.828 Punkten eine solide Basis gelegt hatte.

Am zweiten Tag gelang ihr beim Weitsprung gleich im ersten Versuch bei schwierigen Bedingungen ein Satz über 6,19 Meter. Eine persönliche Bestleistung folgte beim Speerwurf: um fast 3 Meter verbesserte sie diese auf 53,69 Meter. Der abschließende 800 Meter Lauf in 2:15,87 Minuten besiegelte ihren souveränen Sieg und brachte sie auf den aktuell zweiten Platz in Europa.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die EM in Berlin!
KC

Juni 2018
Deutsches Goalball-Team wird Vize-Weltmeister

Das Team der Marburger Trainer Johannes Günther und Stefan Weil hat bei den Goalball-Weltmeisterschaften nicht nur sensationell Silber gewonnen, sondern sich bereits jetzt die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 geholt. Mehr zu diesem großartigen Erfolg hier.
Herzlichen Glückwunsch!
KC

 

April 2018
DM U18 Tischtennis

Das hessische Tischtennis-Team hat sich bei den Deutschen Meisterschaften der U18 hervorragend präsentiert. Sophia Klee holte Gold, Silber gab es für Fan Bo Meng und Gaia Monfardini sowie im Doppel Gold für Xu/Meng und Bronze für Monfardini/Grohmann. Einen ausführlichen Artikel mit allen hessischen Aktiven gibt es auf den Seiten des Hessischen Tischtennis-Verband.
Herzlichen Glückwunsch!
KC

 

April 2018
Titelgewinn bei U18-Europameisterschaft im Volleyball

Im erfolgreichen Team der U18-Nationalmannschaft standen gleich 4 Spieler aus dem Haus der Athleten am OSP Hessen: Jason Lieb, Jan Breburda, Ben Stoverink und Simon Torwie. Dem DVV-Team gelang mit dem erstmaligen Titelgewinn ein historischer Sieg. Wie bereits in den vorangegangenen Spielen beeindruckte das Team vor allem mit seinem starken Aufschlag. Im Finale konnten sich die Spieler mit 3:0 (25-22, 25-17, 25-20) gegen die Gastgeber aus Tschechien durchsetzen. Ein ausführlicher Bericht findet sich auf volleyball.de.
KC

 

1. März 2018
Timo neue Nummer 1

Im März 2018 war der Odenwälder Timo Boll erneut Nummer Eins der Tischtennis-Weltrangliste. Nachdem er bereits im Jahr 2003 von Januar bis Mai sowie im August/September und 2011 von Januar bis März an der Spitze der Weltrangliste geführt wurde, konnte sich Timo aufgrund konstanter Leistungen auf höchstem Niveau in der jüngeren Vergangenheit den Thron zurückerobern. Und das ausgerechnet von seinem Freund und Team-Kameraden Dimitrij Ovtcharov, der seit Januar dieses Jahres die Weltrangliste anführte und aktuell an Position drei steht. Noch nie in der Geschichte des Internationalen Tischtennis Verbandes (ITTF) hat ein DTTB-Spieler die Weltranglisten-Führung an einen Team-Kollegen weitergeben können. Zudem löst Timo kurz vor seinem 37. Geburtstag auch den bisher ältesten Weltranglisten-Ersten Jan-Ove Waldner (SWE) ab, der seinerzeit (1997) im Alter von 31 Jahren die Nummer Eins war.

Ergänzung am 5. März:
Timo auch erneut Deutscher Meister

Er konnte bei den Deutschen Meisterschaften am Wochenende in Berlin nach 2017 in Bamberg seinen insgesamt 12. Deutschen Meistertitel bei den Herren erringen. Im Finale besiegte Timo den Außenseiter Kilian Ort aus Bad Königshofen. Vor ziemlich genau 20 Jahren (an seinem 17. Geburtstag) gewann er seinen ersten nationalen Titel in der Herren-Konkurrenz.
Herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen - und viel Glück und Erfolg bei den bevorstehenden German Open in Bremen (20.-25.03.2018) und den Team-Weltmeisterschaften Ende April/Anfang Mai in Schweden!
UM

Bildquelle: picture alliance

Februar 2018
Olympische Spiele

Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hat Skispringer Stephan Leyhe aus Winterberg mit dem deutschen Team die Silbermedaille im Mannschaftsspringen gewonnen. Mit zwei soliden, sicheren Sprüngen sorgte er für den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere und verhalf dem Team zur Silbermedaille hinter den überragenden Norwegern. Der Kampf um Silber und Bronze zwischen Deutschland und Polen war sehr spannend und wurde nach guten Sprüngen von Karl Geiger und Richard Freitag erst durch den letzten Sprung von "Überflieger" Andreas Wellinger, der zuvor Gold auf der Normalschanze und Silber auf der Großschanze gewonnen hatte, entschieden.
Der OSP Hessen gratuliert zu den großen Erfolgen und wünscht auch weiterhin alles Gute.
UM

Januar 2018
Erfolgreiche hessische Athleten beim Wintersport

Erstmals in der Geschichte des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF wurden die Titel "Junioren-Europameister" vergeben. Darunter 3 hessische Athleten vom Bob und Athletikstützpunkt Wiesbaden, allesamt ehemalige Leichtathleten. Anschieber Costa Laurenz wurde im 4er Bob Junioren Europameister. Jeweils Bronze mit ihren Zweierbobs holten Anschieber Issam Ammour und Pilotin Kim Kalicki.
Herzlichen Glückwunsch!
KC